Jugendpolitik und Bildung

BDL / Gräschke

Jugend, Politik und Bildung

Große Schlagworte, die der BDL mit Leben füllt

Aus der Perspektive von jungen Menschen in ländlichen Regionen diskutiert, bearbeitet, hinterfragt, pointiert der BDL aktuelle bundespolitischen Debatten. Der BDL setzt eigene Schwerpunkte und bringt sich auf Bundesebene in Fachgespräche, Anhörungen, Gremiensitzungen, Arbeitsgruppen oder persönlichen Gesprächen mit seinen beschlossenen Positionen ein.

Im Fachbereich Jugend und Bildung werden jugend- und gesellschaftspolitische Themen bearbeitet:

Wieder viele Schlagworte – und alle haben direkt mit dem Leben und Alltag von Landjugendlichen zu tun. Wie die Praxis mit den Fachdebatten zusammenhängt, welche Schlussfolgerungen der BDL daraus zieht und welche Forderungen er ableitet, wird in den Positions- und Grundsatzpapieren dargestellt.

Auf dem Laufenden bleiben...

... und mitgestalten, kann so einfach sein

Wer mehr über die jugendpolitischen Aktivitäten und Standpunkte des BDL und seiner Landesverbände erfahren will, meldet sich einfach für unseren Jugendpolitischen Newsletter an. 

Wer sich aber einbringen und aktiv mitgestalten will, ist bei seinem Landesverband gern gesehen, der euch zu den BDL-Arbeitskreisen wie dem Ak JumPo (Jugend macht Politik) delegieren kann. Das ist Mitwirkung #leichtgemacht.

Für uns ist Politik immer dann Jugendpolitik, wenn Kinder und/oder Jugendliche von ihr direkt, indirekt oder zukünftig betroffen sind. Jugendpolitik ist außerdem das, was Jugendliche interessiert, und das, für das sie sich einsetzen. Denn für den BDL umfasst sie alle politischen Entscheidungen, Prozesse und Felder, die im weitesten Sinne das Leben und die Möglichkeiten Jugendlichen betreffen.

AnsprechpartnerInnen

Sandra Schlee

Referentin für Jugendpolitik und Bildungs.schlee@landjugend.de+4930 235 99 35-20

Das steht an