Berufswettbewerb

Berufswettbewerb Bund Deutscher Landjugend
Berufswettbewerb heißt: lernen, Spaß haben, Gleichgesinnte treffen und Aufmerksamkeit für die grünen Berufe wecken. Es ist einfach spannend zu sehen, wie die JungwinzerInnen mit ihrer Nase Aromen filtern oder wie präzise die LandwirtInnen riesige Technik durch den Parcours lenken… Carina Gräschke/BDL

So war der Berufswettbewerb 2019

Heimvorteil gibt es beim deutschen Finale des Berufswettbewerbes der deutschen Landjugend (BWB) nicht. Zwar bringen die Bayern, die in der Haus- und Forstwirtschaft, in der Tier- und Landwirtschaft in der Region am Ammersee angetreten sind, die meisten Titel nach Hause; aber im baden-württembergischen Nordheim, dem Austragungsort des Bundesentscheids im Weinbau, liegen die Rheinland-Pfälzer vorn.

Der BWB 2019 in Zahlen & Fakten

  • Der BWB wird bereits zum 34. Mal ausgetragen.
  • Anzahl der TeilnehmerInnen insgesamt: 10.000 junge Männer und Frauen 
  • Bundesentscheid: 35 weibliche und 80 männliche, also insgesamt 115 FinalistInnen 
  • Überraschung: drei JungwinzerInnen machen das Rennen.
  • In der Sparte Forstwirtschaft ging nur eine angehende Forstwirtin gegen 24 Männer ins Rennen. Sie sicherte sich am Ende den 4. Platz und den Präventionspreis.

Die besten TeilnehmerInnen aus der grünen Berufsbranche bewiesen in den vergangenen Tagen ihr Wissen und Können bei Aufgaben in Präsentation, Berufstheorie und -praxis. Nur das Allgemeinwissen wurde fachübergreifend getestet. Jetzt stehen die Sieger und Siegerinnen fest.

Zur Pressemitteilung geht es hier. Die Übersicht der SiegerInnen des Berufswettbewerbes 2019 steht ebenfalls zum Download bereit.

Finale!!! Endlich

Der Startschuss für das Finale des 34. Berufswettbewerbs ist gefallen: In Baden-Württemberg und Bayern trafen sich Anfang Juni die 115 besten Nachwuchskräfte aus Deutschland, um ihr Wissen und Können in den Sparten Haus- und Forstwirtschaft, Weinbau sowie der Land- und Tierwirtschaft unter Beweis zu stellen. Neben den verschiedenen Wettbewerbsdisziplinen, die es erfolgreich zu meistern gilt, haben die Nachwuchskräfte außerdem jede Menge Gelegenheiten, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen. 

Die TeilnehmerInnen lernten unterschiedliche Wettbewerbsstätten kennen: Da war zum einen die Privatkellerei Rolf Willy (Nordheim), das den BWB in den betrieblichen Alltag integriert. Da waren zum anderen das Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching, das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum für Milchvieh- und Rinderhaltung in Achselschwang, das Agrarbildungszentrum in Landsberg am Lech sowie das Grüne Zentrum Puch, die mit den erforderlichen Räumen und Technik zum Erfolg beitragen können.

Zur PRESSEMITTEILUNG vom Startschuss geht es hier. Weitere Informationen rund um das Finale in: Nordheim und der Region Ammersee.

Der 34. Berufswettbewerb...

Berufswettbewerb vor den Augen der Eröffnungs-Ehrengäste.

...läuft!!! Am 5. Februar 2019 hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner im Grünen Zentrum Puch den Startschuss für den Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2019 gegeben. Sein Motto Grüne Berufe #landgemacht: Qualität. Vertrauen. Zukunft. Bei der feierlichen Eröffnung in der bayerischen Landwirtschaftsschule mit vielen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Bildung fand auch ein Erstentscheid statt. Knapp 70 Auszubildende aus Haus- und Landwirtschaft traten dazu an - unter dem interessierten Blick der Ehrengäste.

Bereits zum 34. Mal laden der DBV, BDL und dlv mit ihren Landesverbänden und der Schorlemer Stiftung zum Berufswettbewerb der deutschen Landjugend ein. Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und unterstützt von der Landwirtschaftlichen Rentenbank messen Auszubildende und Fachschüler der Sparten Land-, Haus-, Tier- und Forstwirtschaft sowie Weinbau ihr Wissen und Können. Die Besten qualifizieren sich für die Landesentscheide, in denen es um die Teilnahme am Bundesentscheid geht. Vom 2. bis 5. Juni 2019 werden in der Region Ammersee (alle Sparten außer Weinbau) und in Lauffen am Neckar (Weinbau) die SiegerInnen gekürt. An der deutschen Jugendmeisterschaft der grünen Branche nehmen voraussichtlich etwa 10.000 junge Frauen und Männer aus der ganzen Bundesrepublik teil.

Presseanfragen

Carina Gräschke

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeitc.graeschke@landjugend.de+4930 235 99 35-40
BDL / Gräschke
Sieger des Berufswettbewerbs beim deutschen Bauerntag

Agrarwirtschaft ehrt grünen Berufsnachwuchs

Artikel27.06.2019

Tosender Beifall begrüßte heute die republikweit besten Nachwuchskräfte der grünen Berufe beim Deutschen Bauerntag auf der Bühne.

Mehr
BDL / Gräschke
Bundesministerin eröffnet 34. Berufswettbewerb

"Grüne Berufe #landgemacht"

Artikel05.02.2019

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner eröffnet am 5. Januar 2019 den 34. Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend.

Mehr