Grüne Woche

Kein Gedränge auf dem Berliner Messegelände. Das steht seit 26.11.2021  fest, als die Messe die als 2G-Veranstaltung geplante Internationale Grüne Woche 2022 absagte. Der BDL hatte mit seinen Landesverbänden alles geplant: vom Landjugendstand bis zur Weltpremiere, von Landjugendfete bis Junglandwirt:innenkongress. Wenn es jetzt „Landjugend auf der digitalen Grünen Woche“ heißt, ist eins klar: Das digitale Ersatzprogramm will und kann eine echte #IGW2022 nicht ersetzen. Aber Online-Treffen und -Austausch ist immer noch besser als gar kein Wiedersehen. Also keine Online-Müdigkeit, es gibt das was ganz, ganz Neues…

Landjugendstand wird Landjugenddorf

21.01.2022, ab 19 Uhr - die Westfälisch-Lippische Landjugend macht's möglich

Der Landjugendstand auf dem ErlebnisBauernhof ist der Landjugendtreffpunkt auf der Grünen Woche. Und genau das will die Westfälisch-Lippische Landjugend im Jahr 2022 auch online möglich machen. Nicht mit Zoom oder anderen Plattformen, wie ihr sie kennt. Nein, Treffen und der Spaß daran wachsen mit der Unabhängigkeit des eigenen Tuns. Dafür baut der BDL-Landesverband jetzt ein Landjugenddorf. Virtuell zwar, aber mit Landjugendhaus, Bushaltestelle, Dorfplatz, Dorfkneipe mit Saal und Treckerkino – zum Treffen, Erleben, Entdecken, Mitmachen, Austauschen und Feiern.

Unbedingt ausprobieren, am besten gleich am ersten Messefreitag ab 19 Uhr. Um ins Landjugenddorf zu kommen, meldet ihr euch am besten über  www.laju-wueba.de/angebot/igw-eroeffnung an.

Optional plant die WLL um 19.15 Uhr und 19.30 Uhr eine Führung durchs Landjugenddorf

Gut zu wissen: Die WLL macht über gather.town lebendige Treffen möglich – und zwar selbstbestimmt und spielerisch. Personen erscheinen als kleine Figuren, sie können sich frei bewegen, miteinander interagieren und auf eigene Faust das Dorf erobern. Stehen mehrere zusammen, können sie mit den Leuten in ihrer Nähe reden wie im echten Leben.

BDL-Jugendveranstaltung

21.01.2022, 20 Uhr (Einlass Landjugenddorf ab 19 Uhr)

So ein Landjugenddorf zum Treffen und Schnacken gibt's nicht alle Tage. Und auch „Landjugend auf der digitalen Grünen Woche“ 2022 nicht. Darum gibt's auf der BDL-Jugendveranstaltung am Freitagabend erst eine feierliche Eröffnung und dann eine Weltpremiere. Eigentlich sollte es eine Theaterpremiere auf der Grünen Woche werden, aber die Landjugend Württemberg-Baden macht's möglich: Statt bei der BDL-Jugendveranstaltung im Berliner CityCube bringt sie jetzt zur besten Sendezeit ihren Film „Einer von der alten Schule" auf die Leinwand. Ihr bestimmt auf welche! Ob es das Handy, der Computerbildschirm oder die Beamer-Leinwand ist, euer Ding. Fest steht: Ihr sitzt definitiv in der ersten Reihe! 

Wenn ihr dabei sein wollt, meldet euch am besten gleich an: auf der Webseite www.laju-wueba.de/angebot/igw-eroeffnung

Trailer „Einer von der alten Schule"

Wenn ihr den ersten Grüne-Woche-Film, die Weltpremiere der Landjugend Württemberg-Baden erleben wollt, schnell anmelden: auf der Webseite www.laju-wueba.de/angebot/igw-eroeffnung Landjugend Württemberg-Baden

Premierenfeier und offener Austausch

21.01.2022, nach der Premiere

Nach der Premiere könnt ihr das Landjugenddorf so richtig erobern. Vom Treckerkino könnt ihr direkt in die Westfalenschenke mit großem Saal wechseln - dort gibt's die Premierenfeier, aber die Westfälisch Lippische Landjugend hat noch viel mehr vorbereitet. Viel Spaß. Zugang wird über https://www.wll.de/wll_projekte/landjugenddorf/ bekanntgegeben.

BDL-Jugendforum

Samstag, 22.01.2022, 15-16.30 Uhr

Ja, im Januar zur besten Grüne-Woche-Zeit habt ihr in diesem Jahr beim Jugendforum beste Sicht und könnt es euch so richtig gemütlich machen. Ihr bestimmt, ob ihr das Jugendforum zum Kamin- oder WG-Gespräch macht. Da Präsenz nicht geht, ist digital der Ort der Wahl  für den BDL - und zwar via Zoom. Und natürlich könnt ihr mitdiskutieren. 

Unsere Gesprächspartnerin 2022 ist - Trommelwirbel ist angebracht - Elke Büdenbender. Kennt ihr nicht??! Kann nicht sein. Bestimmt kennt ihr die Ehefrau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Die "First Lady" ist Tochter eines Tischlers und einer Hauswirtschaftslehrerin. Sie hat Industriekauffrau gelernt, bevor sie Jura studierte und als Verwaltungsrichterin arbeitete. Moderiert von BDL-Vize Anne-Kathrin Meister geht es beim Jugendforum um das, was Landjugend, also euch bewegt: um Demokratie und die Debattenkultur der heutigen Tage, über das, was ihre Arbeit mit eurem Dorf zu tun hat und den eigenen inneren Leitfaden... Ihr habt sicherlich noch viel mehr Fragen und diskutiert mit. 

Anmeldung an: s [dot ]schlee [at] landjugend [dot] de!

Zugang ist auch über das WLL-Landjugenddorf möglich und wird tagesaktuell über https://www.wll.de/wll_projekte/landjugenddorf/ bekanntgegeben.

Ihr wollt euch ans Jugendforum auf dem Messegelände erinnern? Wir haben ein paar Eindrücke in Bildern für euch parat.

Nach dem Jugendforum ist vor dem Weintasting

22.01.2022, ab 16 Uhr: Treffpunkt Landjugenddorf

Weiterdiskutieren? Andere Lajus treffen? Oder sich einfach mal umschauen - ab ins WLL-Landjugenddorf auf der digitalen Grünen Woche!

Zugang wird tagesaktuell über https://www.wll.de/wll_projekte/landjugenddorf/ bekanntgegeben.

Wein- und Käsetasting (via Zoom)

Samstag, 22.01.2022, 19 Uhr

Für die Landjugendfete in der Columbiahalle springt die Niedersächsische Landjugend in die Bresche. Sie hat den langjährigen BDL-Bundesvorsitzenden (inzwischen a.D.) und Winzer Gunter Hiestand für ihr Wein- und Käsetasting an Bord und ihr könnt dabei sein. Dazu gibt's Käse von Kück’s Hoff. Gemeinsam mit euch wird er fünf Weine probieren, allerdings müsstet ihr dafür Sorgen, dass ihr das dazugehörige Weinpaket vor Ort habt. Zu bestellen im Weinshop auf www.hiestand-wein.de/nlj. Vermutlich wird sich das Fetenfeeling ohne den Live-Auftritt von Krachleder nicht gleich einstellen, aber allein die Vorstellung, dass viele von und mit euch jetzt gemeinsam den gleichen Wein verkosten... Lasst es euch schmecken! 

Details dazu: https://nlj.de/files/projektordner/img/pdf/Veranstaltungen/IGW/3.WeinK%C3%A4setasting.pdf

WLL-Quiztime für Landjugendteams aus der ganzen Bundesrepublik

So. 23.01. ab 19:00 Uhr

Sonntagabend. Beste Zeit zum Freundetreffen und Quatschen. Aber da geht mehr. Darum hat die Westfälisch-Lippische Landjugend ein Kneipenquiz vorberereitet. Spaß und Wissenszuwachs, Lachen und viele Glücksmomente sind garantiert. Da die  Plätze an den Quiztischen beschränkt sind, am besten gleich anmelden: unter https://www.wll.de/termine/quiz - bis zu 20 Teams aus ganz Deutschland können antreten. Also Freunde sammeln, Anmeldeformular vor dem 20.01.2022 ausfüllen und mit den Zugangsdaten im Landjugenddorf im Team Spaß haben. Die Westfälisch-Lippische Landjugend macht's möglich. 

UND: Bis zur Grünen Woche ist ja noch Zeit und da kann sich das Programm weiter füllen...

Wir halten euch hier auf dem Laufenden.

BDL-Fachforum auf dem Zukunftsforum "Ländliche Räume"

27.01.2022 um 11:30

„Das Motto des Zukunftsforums «Starkes Ehrenamt – für ein gutes Leben auf dem Land!» trifft den Nagel auf den Kopf. Wo Leute sich engagieren, passiert etwas fürs Land. Und bei den Möglichkeiten, sich engagieren zu können, kann einiges verbessert werden. Was das ist und was das für landwirtschaftliche Verbände heißt, aber auch  wie groß die Bereitschaft bei jungen Menschen ist, sich selbst aktiv einzubringen, und wie sich dieses Potenzial deutlich besser nutzen lässt, all das haben wir in unserer Junglandwirt:innen-Studie untersucht“, sagt BDL-Vize Schmidt und lädt alle ein, sich am 27. Januar 2022 ab 11.30 Uhr selbst ein Bild von den Ergebnissen zu machen. Schließlich geben sie Impulse, die Verbände, Land und Ehrenamt voranbringen können. 

Wer mehr wissen und bei der Landjugendveranstaltung mitdiskutieren will, meldet sich direkt auf der Webseite des Zukunftsforums an: https://www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de/. Dafür im Terminslot „Donnerstag, 27. Januar 2022, 11.30 bis 12.30 Uhr die „FF27 – Nachwuchs Ehrenamt – Was will die neue Generation?“ auswählen.

Landjugend macht digitale Grüne Woche - ins Bild gesetzt

24.01.-30.01.2022 - Super Option für Landjugend

Landjugenddorf für Landesverbände

Das WLL-Landjugenddorf kann mit seinen vielfältigen Möglichkeiten für eigene Veranstaltungen genutzt werden. Anfragen dazu gerne an BDL-Bundesjugendreferent Dennis Welpelo: dennis [at] wll [dot] de

Landjugend macht digitale Grüne Woche 2022

Landjugend macht digitale Grüne Woche 2022

„First Lady“ Elke Büdenbender beim BDL-Jugendforum

Artikel14.01.2022

Sie ist die erste in ihrer Familie, die studieren konnte – nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau. Und sie kommt vom Land. Jetzt ist Elke Büdenbender die Frau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Am 22. Januar ist sie ab 15 Uhr persönlich zu Gast beim BDL-Jugendforum - im Gespräch mit BDL-Vize Anne-Kathrin Meister und zugeschalteter Landjugend. Schnell noch anmelden und mit eigenen Fragen dabei sein.

Mehr
Landjugend macht digitale Grüne Woche 2022

Weltpremiere zur besten Sendezeit

Artikel11.01.2022

Wenn wir nicht auf die große Bühne können, weil es die auf der Grünen Woche 2022 nicht gibt, bauen wir uns selbst eine. Und auf der gibt es unsere Jugendveranstaltung mit einer Weltpremiere wie in den Jahren vor der Pandemie“, so BDL-Vorsitzende Kathrin Muus. Wenn sich am 21.1.2022 um 20 Uhr die Vorhänge öffnen, läutet Landjugend ihre Grüne Woche feierlich ein (Einlass ab 19 Uhr). Auf einer Online-Plattform mit zwei Kinosälen...

Mehr
Landjugend macht digitale Grüne Woche 2022

Junglandwirt:in sucht wirkungsvolles Engagement

Artikel05.01.2022

„Wir müssen da radikal sein. Wenn‘s ums Ehrenamt und das Land geht, muss es voran gehen.“ Stefan Schmidts Botschaft ist knapp, klar und unmissverständlich. Der BDL zaudert nicht lang. Auch wenn das 15. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung präsent besser wäre, ist der BDL digital mit der Fach­veranstaltung „Nachwuchs Ehrenamt – Was will die neue Generation?“ dabei, um die Ergebnisse seiner Junglandwirt:innen-Studie...

Mehr

Landjugend auf der digitalen Grünen Woche 2021

BDL-Jugendforum mit Prof. Dr. Lammert, Bundestagspräsident a.D.

Zwei Fragen als Kompass

Artikel26.01.2021

Seine Lust an Perspektivwechseln und sein früh geplatzter Traum, Musiker zu werden, kamen beim BDL-Jugendforum genauso zur Sprache wie sein Vertrauen in die parlamentarische Demokratie, das nach der Stürmung des Capitols in Washington einen Kratzer bekommen hat. Prof. Dr. Norbert Lammert nahm kein Blatt vor den Mund, als die Landjugend den Bundestagspräsidenten a.D. am 23. Januar quasi zu Hause besuchte – online natürlich...

Mehr
Artikel20.01.2021

CO2-Bilanz als Maßstab für die Zukunft – unter diesem Motto fand am 18. Januar der JunglandwirtInnenkongress 2021 statt. Mehr als 75 Interessierte hatten sich eingeloggt und noch lange weiterdiskutieren können. Fakt ist: Klimaschutz in der Landwirtschaft ist unabdingbar. Keine Emission ist zu klein, um sie auf den Prüfstand zu stellen. Jeder Betrieb kann da einen Beitrag leisten. Oder wie der Experte aus dem Thünen-Institut...

Mehr
top agrar
Nachhaltige Nische mit Potenzial

Newbie-Award geht an Wagyu Sauerland

Artikel19.01.2021

Der Newbie-Award geht an Katrin Schütz und Christoph Willeke und ihren Betrieb Wagyu Sauerland. Der Preis, mit dem das Newbie-EU- Netzwerk innovative EinsteigerInnen, Hofnachfolger und agrarische Startups würdigt, wurde beim digitalen JunglandwirtInnenkongress im Rahmen der Internationalen Grünen Woche vergeben. Das Unternehmerpaar...

Mehr

Landjugend auf der Grünen Woche 2020

Und hier nochmal ein Rückblick auf den Januar 2020 - Die ersten IGW-Tage standen wie immer ganz im Zeichen der Landjugend. Denn der BDL war wieder mit seinen Veranstaltungen, wie dem Jugendforum, der Jugendveranstaltung, dem JunglandwirtInnen-Kongress und natürlich der Landjugendfete und dem Landjugendball auf dem Berliner Messegelände präsent. Und auch auf dem ErlebnisBauernhof in Halle 3.2 waren wir wieder dabei: Ein riesengroßes Dankeschön geht an die Bayerische Jungbauernschaft, die den Stand gestaltet und betreut hat.  

Treffpunkt ErlebnisBauernhof

Was war los am Landjugendstand 2020?

Ein Maibaum im Januar in Berlin? Mit der Bayerischen Jungbauernschaft (BJB) ging das. Sie machte den Stand des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) zum Treffpunkt in Halle 3.2 - für alle, die sich für die Zukunft der Dörfer interessieren. Der Maibaum war da das perfekte Erkennungszeichen. Darum gingen die jungen Leute das Risiko ein, dass sich bayerische Eigenheiten, wie das Fällen oder Stehlen, herumgesprochen haben. Aber die ehrenamtlich Aktiven der BJB waren ja vor Ort und verbrachten ihre Freizeit, ihren Urlaub am Landjugendstand. Denn sie wissen genau: Landjugend kann man nicht beschreiben, Landjugend muss man erleben

Dafür holten die Bajuwaren quasi ihre Heimat in die Hauptstadt: ein Stück Dorfidylle mit Bushaltestelle voller Einsatz fürs Leben auf dem Land. Sie hofften, dass ihre BesucherInnen die ländlichen Räume mitgestalten, dass sie helfen, die Dörfer lebendig zu halten. Sogar ganz praktisch direkt am Messestand. Wie? Indem sie mit den BesucherInnen und politischen VertreterInnen am Stand über Perspektiven für ländliche Räume diskutierten und zusammen mit ihnen auf der Standrückseite kräftig Farbe aufs Land brachten. Und einen bayerischen Jahrmarktsklassiker hatten sie auch mitgebracht. Mehr zum Landjugendauftritt auf der Grünen Woche in der Pressemitteilung Engagement als Zukunftsrezept, in der nachfolgenden Bildergalerie sowie auf der Galerieseite.

Landjugendstand in Bildern

Jugendforum mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

BDL / Gräschke

Mit rund 100 Gästen aus den Landeslandjugendverbänden diskutierte Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger am Montag über den Balanceakt zwischen Freiheit und Sicherheit, Unternehmenshoheit und Geschlechtergerechtigkeit, Engagement und Politikalltag. Der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. hatte zu seinem Jugendforum auf der Grünen Woche mit der gestandenen Politikerin eingeladen, um deren Erfahrungsschatz für die eigene Meinungsbildung zu nutzen. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung. Die Bilder gibt es hier.

BDL-Jugendveranstaltung: „Zukunft gibt es nicht umsonst“

„Wir müssen mehr tun für unsere Demokratie. Gemeinsam mit einer Stimme den ländlichen Raum vertreten – respektvoll im Umgang miteinander, fair in der Diskussion, engagiert, tolerant und anpackend wie bei unserer Jubiläumsaktion #landgemacht. Nur so können wir unsere Heimat voranbringen“, stellte der BDL-Bundesvorsitzende Sebastian Schaller vor rund 2.500 jungen Menschen aus ganz Deutschland fest. Sie alle waren zur traditionellen Jugendveranstaltung des BDL auf der Grünen Woche gekommen. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung. Die Bilder gibt es hier.

Junglandwirtekongress: Labelsalat - Brauchen wir neue Gütesiegel?

Selten genug treffen Experten aus Handel und Landwirtschaft, Politik und Wissenschaft außerhalb der eigenen Filterblase aufeinander. Noch seltener, wenn es um Vertrauen in dem Labeldschungel geht, durch den sich die Verbraucher kämpfen. Doch beim Junglandwirtekongress auf der Grünen Woche ist das gelungen. Gemeinsam mit dem grünen Berufsnachwuchs gingen sie bei der gemeinsamen Veranstaltung von Deutschem Bauernverband (DBV) und Bund der Deutschen Landjugend (BDL) der Frage nach: Labelsalat - Brauchen wir neue Gütesiegel? Die Antwort(-en) auf diese Frage findet ihr in der Pressemitteilung.  Und Bilder vom Kongress auf der Galerieseite.

Weltpremiere: Undercover in Gummistiefeln

Auf der BDL-Jugendveranstaltung öffnete sich auch der Vorhang für die Weltpremiere der Niedersächsischen Landjugend. In ihrem Stück „Undercover in Gummistiefeln“ stolpert eine junge Frau mitten in die Vorbereitungen zum 700-jährigen Jubiläums des niedersächsische Dörfchens Klötendingelbums. Ihr Auftrag lautet, Skandale auf dem Land aufzudecken. Anka Buse soll ihrem städtischen Publikum Material liefern, um Vorurteile und Klischees über das Dorfleben zu bestätigen. Da das Gästehaus in Klötendingelbums vor kurzem geschlossen wurde, kommt Anka spontan bei Familie Feldhus unter und erlebt dort hautnah das Familienleben mit. Durch Jungbauer Hinnerk, den Sohn des Hauses, kommt sie auch direkt in Kontakt mit der hiesigen Landjugend-Ortsgruppe sowie anderen DorfbewohnerInnen. Auf der Suche nach der Story ihres Lebens steht Anka vor ungeahnten Herausforderungen.

Mit „Undercover in Gummistiefeln“ hat die NLJ ein Theaterstück auf die Bühne gebracht, das vor keinem wichtigen Landjugendthema Halt machte: Agrarpaket und Bonpflicht, Abwanderung und schlechte Internetverbindung, Vorurteile und Nichtwissen über die Landwirtschaft… Das erleben auch die Menschen in Klötendingelbums, die mit Zusammenhalt und Toleranz dagegen halten. Und dann gibt es noch eine, nein zwei Liebesgeschichten, die „Undercover in Gummistiefeln" gehörig durcheinander bringen. Für alle, die nicht dabei sein konnten oder die Weltpremiere mit Perspektive nochmals Revue passieren lassen möchten, haben wir eine umfangreiche Bildergalerie zusammengestellt.

Landjugendball im Palais am Funkturm

Der legendäre Landjugendball auf der Grünen Woche stieg wieder im charmantesten Ballsaal Berlins im Palais am Funkturm, dessen lässige Eleganz perfekt zu den jungen Damen und Herren passt, die so elegant wie ausgelassen zur Live-Musik der Band "Me & The Beauties" tanzten und feierten. Das Highlight der rauschenden Ballnacht war -  im wahrsten Sinne des Wortes - der Auftritt der Twirling-Gruppe der Landjugend Solschen. Ausschnitte ihrer tollen Show mit den leuchtenden Twirling-Stäben und viele weitere Impressionen findet ihr in der festlichen Landjugendball-Bildergalerie zum Nachschauen. 

Bundeslandjugendfete in der Columbiahalle

Die Landjugend hat bei der Bundeslandjugendfete wieder mal gezeigt, dass sie was vom Feiern versteht! Zusammen mit den Jungs von der Live-Band Krachleder, die ihrem Namen alle Ehre gemacht hat, haben die Lajus die Columbiahalle in Berlin ordentlich zum Beben gebracht. Schaut selbst in der Bildergalerie!