Grüne Woche

Im Jahr 2021 werden die Grüne-Woche-Fahnen vorm CityCube wohl auf Halbmast stehen. Aufgrund der Pandemie-Regeln kann die Messe nur als Branchentreffen ohne Publikum stattfinden. BDL / Gräschke

Landjugend auf der Grünen Woche ist Kult. Auch wenn es 2021 unterm Berliner Funkturm kein großes Landjugend-Wiedersehen gab, kamen die digitalen Veranstaltungen des BDL und seiner Landesverbände gut an. Doch seither wachsen Vorfreude und Vorbereitung der Internationalen Grünen Woche 2022 in der Landjugend. Vom 21. bis 30. Januar 2022 ist es soweit: Der Landjugendstand auf dem ErlebnisBauernhof hat die Westfälisch-Lippische Landjugend in Angriff genommen, für die Weltpremiere bei der BDL-Jugendveranstaltung am 23. Januar läuft sich die Landjugend Württemberg-Baden warm. 

JunglandwirtInnenkongress des BDL e.V. und DBV e.V.

Montag, 18.01.2021, 16.00-18.00 Uhr

Auch wenn der Ort sich geändert hat - vom Messegelände auf digital - zumindest der Tag des JunglandwirtInnenkongresses bleibt derselbe. BDL und Deutscher Bauernverband laden am 18. Januar von 16 bis 18 Uhr JunlandwirtInnen und Interessierte via Zoom ein, mit ihnen und Gästen aus Politik, Wissenschaft und Landwirtschaft das Thema „CO2 Bilanz als Maßstab der Zukunft“ zu diskutieren.

Für Zündstoff wird sicher Bernhard Osterburg vom Thünen-Institut sorgen. Der Leiter der Stabsstellen Klima und Boden des Agrarforschungsinstituts bereitet mit seinem Impulsvortrag „Klimaschutzpolitische Herausforderungen für die Landwirtschaft – eine wissenschaftliche Perspektive“ den Boden für die anschließende Podiumsdiskussion. Bei der trifft der renommierte Experte auf die Bundestagsabgeordneten Artur Auernhammer (CSU) und Susanne Mittag (SPD) sowie den Winzer Andreas Hormuth aus St. Martin vom, nach eigener Aussage, „ersten klimaneutralen Weingut Deutschlands“. Als Moderatorin wird BDL-Vize Mara Walz dafür sorgen, dass nicht nur sie zu Wort kommen, sondern auch die Junglandwirte und Junglandwirtinnen im Publikum.

Vorher aber werden als Gastgeber die BDL-Bundesvorsitzende Kathrin Muus und DBV-Vize-Präsident Werner Schwarz den Kongress „CO2-Bilanz als Maßstab der Zukunft“ eröffnen. Auch auf ihre kritische Auseinandersetzung mit dem Thema darf man gespannt sein. Ebenfalls dürft  ihr euch auf die Verleihung des Newbie-Awards freuen, mit dem innovative NeueinsteigerInnen in der Landwirtschaft ausgezeichnet werden. Mehr Informationen gibt es in unserer Pressemitteilung.

Die Anmeldung für den JunglandwirtInnenkongress ist ab sofort und bis zum 14. Januar 2021 beim Bund der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. möglich. Bitte dafür eine E-Mail mit dem Betreff: JunglandwirtInnenkongress an i [dot] juschak [at] landjugend [dot] de senden. Zugangsdaten und weitere Informationen werden nach Anmeldungsende verschickt.

BDL-Jugendforum

Samstag, 23.01.2021, 16.00-17.30 Uhr
© DBT/Unger

Ja, im Januar zur besten Grüne-Woche-Zeit habt ihr in diesem Jahr beim Jugendforum beste Sicht und könnt es euch so richtig gemütlich machen. Ihr bestimmt, ob ihr das Jugendforum zum Kamin- oder WG-Gespräch macht. Da Präsenz nicht geht, ist digital der Ort der Wahl  für den BDL - und zwar via Zoom. Und natürlich könnt ihr mitdiskutieren. Aber ACHTUNG! Der Termin hat sich seit der ersten Ankündigung geändert. Wir treffen uns am 23. Januar 2021 um 16 Uhr!! 

Unser Gesprächsgast 2021 ist - Trommelwirbel ist angebracht - Prof. Dr. Norbert Lammert. Zwölf Jahre lang war er Präsident des Deutschen Bundestages, 37 Jahre Mitglied des Bundestages, neun Jahre Parlamentarischer Staatssekretär - ein Demokrat, wie er  im Buche steht und der heute die Konrad-Adenauer-Stiftung leitet. Moderiert von BDL-Vize Sebastian Dückers geht es beim Jugendforum um das, was Landjugend, also euch bewegt: um Demokratie und die Debattenkultur der heutigen Tage, über das, was Bundespolitik mit eurem Dorf zu tun hat und den eigenen inneren Leitfaden, über den Zustand unserer Gesellschaft und das, was die Pandemie mit uns macht, über... Ihr habt sicherlich noch viel mehr Fragen und diskutiert mit.

Meldet euch also heute noch unter i[dot]juschak[at]andjugend[dot]de an. Die Zugangsdaten gehen rechtzeitig vorher an die Angemeldeten. Ihr wollt euch ans Jugendforum 2020 erinnern? Wir haben ein paar Eindrücke in Bildern und Text für euch parat.

Weintasting (via Zoom)

Samstag, 16.01.2021, 19 Uhr

Für die Landjugendfete in der Columbiahalle springt die Niedersächsische Landjugend in die Bresche. Sie hat den langjährigen BDL-Bundesvorsitzenden (inzwischen a.D.) und Winzer Gunter Hiestand für ihr 2. NLJ-Weintasting an Bord und ihr könnt dabei sein. Gemeinsam mit euch wird er sechs Weine probieren, allerdings müsstet ihr dafür Sorgen, dass ihr das dazugehörige Weinpaket vor Ort habt. Zu bestellen bis 11.01.2021 im Weinshop auf www.hiestand-wein.de/nlj. Vermutlich wird sich das Fetenfeeling ohne den Live-Auftritt von Krachleder nicht gleich einstellen, aber allein die Vorstellung, dass viele von und mit euch jetzt gemeinsam den gleichen Wein verkosten... Lasst es euch schmecken! 

Bundesweites WLL-Landjugendquiz (via Zoom)

Sonntag, 17.01.2021, 11 Uhr

Eigentlich wolltet ihr ersten Grüne-Woche-Sonntag um elf bei der BDL-Jugendveranstaltung im Berliner CityCube bei der Verleihung des Ernst-Engelbrecht-Greve-Preises sein und die Weltpremiere der Landjugend Württemberg-Baden erleben. Da wird nichts draus, aber die Westfälisch-Lippische Landjugend sorgt dafür, dass ihr am 17.11.2021 ab 11 Uhr trotzem Landjugend aus der ganzen Bundesrepublik treffen könnt. Sie lädt zum digitalen Kneipenquiz, bei dem bis zu 20 Viererteams antreten können. Am besten ihr meldet euch schnell (bis spätestens 11.01.2021 unter https://www.wll.de/termine/quiz/, damit ihr Landjugendfeeling erleben und euer Können unter Beweis stellen könnt. Wir wünschen schon mal viel Erfolg. 

Zukunftsforum ländliche Entwicklung

Mittwoch, 20.01.2021 und Donnerstag, 21.01.2021

Alles digital oder doch wieder "normal"? Neue Formen von Arbeit und Teilhabe als Chance für die Ländlichen Räume - das ist das Motto des 14. Zukunftsforums Ländliche Entwicklung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft am 20. und 21. Januar 2021 und an dem jede und jeder nach eigener Interessenlage teilnehmen kann. In ganzen 32 Fachforen kommen AkteurInnen aus Politik, Praxis, Verbänden, Wissenschaft etc. zusammen, um Zukunft zu diskutieren. Ihr habt die Qual der Wahl. Schon beim ersten Themenblock geht es um "Eigene Visionen braucht das Land!", um "Die GAP nach 2020 – Chancen und Perspektiven der Digitalisierung", "Smarte.Land.Regionen. Auf dem Weg in die digitale Zukunft", " Digitale Teilhabe im ländlichen Raum", "Postpandemisch engagiert – alles digital, oder was?" etc. Aber schaut am besten selbst und nutzt die Chance zum Informieren, Austauschen und Sich-Vernetzen. Tagungsprogramm und Anmeldung: https://www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de/

Und noch was: Die gesamte Veranstaltung wird als Livestream übertragen, alle Programmteile sind frei und ohne Passwort zugänglich.

Digitale IGW Party der Rheinischen Landjugend

Samstag, 23.01.2021 um 19:30 Uhr (via Zoom)

Die Grüne Woche einfach so enden lassen? Ohne Ball oder Feuerwerk? Das geht doch nicht. Warum nicht einfach digital zusammenkommen - Party machen, sich treffen, in kleinen und größeren Gruppen austauschen und die Grüne Woche gemeinsam ausklingen lassen? Das hat sich die Rheinische Landjugend (RLJ) auch gefragt und lädt daher kurzentschlossen alle Landjugendlichen herzlich zur digitalen Zoom-Landjugend-Grüne-Woche-Party ein - am 23. Januar 2021 um 19:30 Uhr. Nicht im gewohnten Stil, aber sicher frisch und ganz anders - Landjugendparty mit Abstand kann voll verbinden und voller Bewegung sein. Das hängt von euch ab. Für die Teilnahme bitte unter info[at]rheinische.landjugend.de oder telefonsich unter +49 176 343 75 76 5 anmelden. 

Landjugend auf der Grünen Woche 2020

Und hier nochmal ein Rückblick auf den Januar 2020 - Die ersten IGW-Tage standen wie immer ganz im Zeichen der Landjugend. Denn der BDL war wieder mit seinen Veranstaltungen, wie dem Jugendforum, der Jugendveranstaltung, dem JunglandwirtInnen-Kongress und natürlich der Landjugendfete und dem Landjugendball auf dem Berliner Messegelände präsent. Und auch auf dem ErlebnisBauernhof in Halle 3.2 waren wir wieder dabei: Ein riesengroßes Dankeschön geht an die Bayerische Jungbauernschaft, die den Stand gestaltet und betreut hat.  

Treffpunkt ErlebnisBauernhof

Was war los am Landjugendstand 2020?

Ein Maibaum im Januar in Berlin? Mit der Bayerischen Jungbauernschaft (BJB) ging das. Sie machte den Stand des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) zum Treffpunkt in Halle 3.2 - für alle, die sich für die Zukunft der Dörfer interessieren. Der Maibaum war da das perfekte Erkennungszeichen. Darum gingen die jungen Leute das Risiko ein, dass sich bayerische Eigenheiten, wie das Fällen oder Stehlen, herumgesprochen haben. Aber die ehrenamtlich Aktiven der BJB waren ja vor Ort und verbrachten ihre Freizeit, ihren Urlaub am Landjugendstand. Denn sie wissen genau: Landjugend kann man nicht beschreiben, Landjugend muss man erleben

Dafür holten die Bajuwaren quasi ihre Heimat in die Hauptstadt: ein Stück Dorfidylle mit Bushaltestelle voller Einsatz fürs Leben auf dem Land. Sie hofften, dass ihre BesucherInnen die ländlichen Räume mitgestalten, dass sie helfen, die Dörfer lebendig zu halten. Sogar ganz praktisch direkt am Messestand. Wie? Indem sie mit den BesucherInnen und politischen VertreterInnen am Stand über Perspektiven für ländliche Räume diskutierten und zusammen mit ihnen auf der Standrückseite kräftig Farbe aufs Land brachten. Und einen bayerischen Jahrmarktsklassiker hatten sie auch mitgebracht. Mehr zum Landjugendauftritt auf der Grünen Woche in der Pressemitteilung Engagement als Zukunftsrezept, in der nachfolgenden Bildergalerie sowie auf der Galerieseite.

Landjugendstand in Bildern

Jugendforum mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

BDL / Gräschke

Mit rund 100 Gästen aus den Landeslandjugendverbänden diskutierte Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger am Montag über den Balanceakt zwischen Freiheit und Sicherheit, Unternehmenshoheit und Geschlechtergerechtigkeit, Engagement und Politikalltag. Der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. hatte zu seinem Jugendforum auf der Grünen Woche mit der gestandenen Politikerin eingeladen, um deren Erfahrungsschatz für die eigene Meinungsbildung zu nutzen. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung. Die Bilder gibt es hier.

BDL-Jugendveranstaltung: „Zukunft gibt es nicht umsonst“

„Wir müssen mehr tun für unsere Demokratie. Gemeinsam mit einer Stimme den ländlichen Raum vertreten – respektvoll im Umgang miteinander, fair in der Diskussion, engagiert, tolerant und anpackend wie bei unserer Jubiläumsaktion #landgemacht. Nur so können wir unsere Heimat voranbringen“, stellte der BDL-Bundesvorsitzende Sebastian Schaller vor rund 2.500 jungen Menschen aus ganz Deutschland fest. Sie alle waren zur traditionellen Jugendveranstaltung des BDL auf der Grünen Woche gekommen. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung. Die Bilder gibt es hier.

Junglandwirtekongress: Labelsalat - Brauchen wir neue Gütesiegel?

Selten genug treffen Experten aus Handel und Landwirtschaft, Politik und Wissenschaft außerhalb der eigenen Filterblase aufeinander. Noch seltener, wenn es um Vertrauen in dem Labeldschungel geht, durch den sich die Verbraucher kämpfen. Doch beim Junglandwirtekongress auf der Grünen Woche ist das gelungen. Gemeinsam mit dem grünen Berufsnachwuchs gingen sie bei der gemeinsamen Veranstaltung von Deutschem Bauernverband (DBV) und Bund der Deutschen Landjugend (BDL) der Frage nach: Labelsalat - Brauchen wir neue Gütesiegel? Die Antwort(-en) auf diese Frage findet ihr in der Pressemitteilung.  Und Bilder vom Kongress auf der Galerieseite.

Weltpremiere: Undercover in Gummistiefeln

Auf der BDL-Jugendveranstaltung öffnete sich auch der Vorhang für die Weltpremiere der Niedersächsischen Landjugend. In ihrem Stück „Undercover in Gummistiefeln“ stolpert eine junge Frau mitten in die Vorbereitungen zum 700-jährigen Jubiläums des niedersächsische Dörfchens Klötendingelbums. Ihr Auftrag lautet, Skandale auf dem Land aufzudecken. Anka Buse soll ihrem städtischen Publikum Material liefern, um Vorurteile und Klischees über das Dorfleben zu bestätigen. Da das Gästehaus in Klötendingelbums vor kurzem geschlossen wurde, kommt Anka spontan bei Familie Feldhus unter und erlebt dort hautnah das Familienleben mit. Durch Jungbauer Hinnerk, den Sohn des Hauses, kommt sie auch direkt in Kontakt mit der hiesigen Landjugend-Ortsgruppe sowie anderen DorfbewohnerInnen. Auf der Suche nach der Story ihres Lebens steht Anka vor ungeahnten Herausforderungen.

Mit „Undercover in Gummistiefeln“ hat die NLJ ein Theaterstück auf die Bühne gebracht, das vor keinem wichtigen Landjugendthema Halt machte: Agrarpaket und Bonpflicht, Abwanderung und schlechte Internetverbindung, Vorurteile und Nichtwissen über die Landwirtschaft… Das erleben auch die Menschen in Klötendingelbums, die mit Zusammenhalt und Toleranz dagegen halten. Und dann gibt es noch eine, nein zwei Liebesgeschichten, die „Undercover in Gummistiefeln" gehörig durcheinander bringen. Für alle, die nicht dabei sein konnten oder die Weltpremiere mit Perspektive nochmals Revue passieren lassen möchten, haben wir eine umfangreiche Bildergalerie zusammengestellt.

Landjugendball im Palais am Funkturm

Der legendäre Landjugendball auf der Grünen Woche stieg wieder im charmantesten Ballsaal Berlins im Palais am Funkturm, dessen lässige Eleganz perfekt zu den jungen Damen und Herren passt, die so elegant wie ausgelassen zur Live-Musik der Band "Me & The Beauties" tanzten und feierten. Das Highlight der rauschenden Ballnacht war -  im wahrsten Sinne des Wortes - der Auftritt der Twirling-Gruppe der Landjugend Solschen. Ausschnitte ihrer tollen Show mit den leuchtenden Twirling-Stäben und viele weitere Impressionen findet ihr in der festlichen Landjugendball-Bildergalerie zum Nachschauen. 

Bundeslandjugendfete in der Columbiahalle

Die Landjugend hat bei der Bundeslandjugendfete wieder mal gezeigt, dass sie was vom Feiern versteht! Zusammen mit den Jungs von der Live-Band Krachleder, die ihrem Namen alle Ehre gemacht hat, haben die Lajus die Columbiahalle in Berlin ordentlich zum Beben gebracht. Schaut selbst in der Bildergalerie!