Früher Startschuss auf der Grünen Woche

„Tag des offenen Hofes“ 2020 eingeläutet

Artikel 20.01.2020
Startschuss für den "Tag des offenen Hofes" 2020 mit Maskottchen Kuh Karla, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, DBV-Präsident Joachim Rukwied, dlv-Präsidentin Petra Bentkämper und den beiden BDL-Bundesvorsitzenden Kathrin Muus und Sebastian Schaller
BDL / Gräschke

Es war nicht zu überhören. Kuh Karla läutete gestern mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf der Internationalen Grünen Woche die „Tage des offenen Hofes“ 2020 ein. Aber nicht bei einem Rundgang durch die Messehallen, sondern gemeinsam mit mehr als 2.000 jungen Menschen aus den ländlichen Räumen. Sie waren gestern zur Jugendveranstaltung des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. in den CityCube Berlin gekommen und machten mit ihren Klatschpappen lautstark deutlich, wie wichtig diese Dialogoffensive auch für sie ist.

Das Maskottchen der Aktion „Tag des offenen Hofes“ hatte auch an die Verbandsführungen von BDL, Deutschem LandFrauenverband (dlv) und Deutschem Bauernverband (DBV) Glocken verteilt. Damit hatte Kuh Karla beim Einläuten nicht nur die Bundeslandwirtschaftsministerin an ihrer Seite, sondern auch DBV-Präsident Joachim Rukwied, dlv-Präsidentin Petra Bentkämper und die beiden BDL-Bundesvorsitzenden Kathrin Muus und Sebastian Schaller. Zusammen mit den Landjugendlichen aus der ganzen Bundesrepublik gaben sie das Startzeichen für die bereits zum 15. Male stattfindende Aktion für Transparenz und sachlichen Austausch in der Landwirtschaft.

„Wir alle wissen, dass das Miteinanderreden, der Dialog zwischen Landwirten und Verbrauchern wichtiger ist denn je. Wo geht das besser als bei einem Tag des offenen Hofes?“, so die BDL-Bundesvorsitzende Kathrin Muus. Sie lud im Namen aller Beteiligten von Landjugend, Landfrauen und Bauernverband schon bei der Grünen Woche dazu ein, sich vor Ort selbst ein Bild von der Landwirtschaft zu machen.

Das gemeinsame bundesweite Wochenende des Dialogs zwischen Bauern und Nichtbauern, zwischen Anwohnern und Anreisenden, zwischen denen, die fürs Essen sorgen, und denen, die essen, wird am 13. und 14. Juni 2020 sein. Viele hundert Hofstellen und landwirtschaftliche Unternehmen sind an diesen beiden Tagen dabei. Doch auch an anderen Wochenenden werden Tage des offenen Hofes veranstaltet. Wer wann seinen Hof öffnet, erfahren Interessierte unter www.offener-hof.de, sodass jeder die Einladung von Landfrauen, Landwirten und Landjugend annehmen und vor Ort erfahren kann, wie Lebensmittel heute wachsen.

DBV, dlv und BDL initiieren alle zwei Jahre die „Tage des offenen Hofes“. Zum ersten Mal fand er im Jahr 1992 statt. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Aktionsseite www.offener-hof.de.