Drittes kostenloses Webinar von BZL und BDL am 4. Dezember

Online-Marketing für den agrarischen Einstieg

Artikel 06.11.2019

Mit der zündenden Geschäftsidee in der Landwirtschaft durchstarten. Wie gelingt das am besten? „Am 4. Dezember setzen wir die Erfolgsgeschichte unserer Webinar-Reihe für landwirtschaftliche Einsteiger fort“, verspricht Stefan Schmidt. Der stellvertretende Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. weiß um die Brisanz des Marketings: „Wenn Existenzen in der Landwirtschaft gegründet werden, kann das über Durchbruch oder Scheitern einer Unternehmung entscheiden.“ Darum rechnen BDL und Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) beim Webinar zum Online-Marketing mit vielen Teilnehmern.

Als Referent wird Thomas Fabry in Online-Marketing und PR (Public Relations) einführen. Kern der digitalen Weiterbildung ist die Gestaltung der öffentlichen Kommunikation eines Unternehmens.

BDL-BZL-Webinar
„Online-Marketing und PR für landwirtschaftliche Existenzgründer und Hofnachfolger“
am 4. Dezember 2019 von 18:00 bis 19:00 Uhr

„Unser Referent ist ein echter Profi, was Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft angeht“, betont Stefan Schmidt. Als Landwirt und Jungunternehmer kennt Fabry nicht nur die Sorgen und Nöte, die mit dem Einstieg in die Landwirtschaft einhergehen, er auch Tricks und Tücken im Bereich Online-Absatzförderung aus eigenem Erleben. Gerade wenn es darum geht, welche Fehler sich vermeiden lassen und welche PR- und Marketing-Aspekte auf jeden Fall bedacht werden sollten, kann Fabry auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

„Im Bereich PR spielen auf jeden Fall soziale Netzwerke eine wesentliche Rolle“, stellt BDL-Vize Schmidt heraus. Schnell könne man sich dort als landwirtschaftlicher Unternehmer in die Nesseln setzen. Daher geht es im Dezember-Webinar auch um den Aufbau von Online-Marketing-Maßnahmen und die Nutzung von sozialen Netzwerken.

Für die Teilnahme an dem interaktiven Seminar, bei dem auch auf Fragen des Publikums eingegangen wird, reicht ein Computer mit Internetanschluss, Lautsprecher bzw. Kopfhörer. Allerdings ist eine Anmeldung per Mail erforderlich. Diese ist mit dem Betreff „Webinar“ an webinar(at)landjugend(dot)de zu senden. Sie erhalten einige Tage vor dem Webinar per E-Mail einen Link zum Webinarraum.

Wer die ersten Webinare nachholen möchte, findet auf der BDL-Webseite www.landjugend.de/projekte/projekt-junglandwirtinnen Videomitschnitte der Webinare „Businessplan in der Landwirtschaft“ und „Finanzierungsplan in der Landwirtschaft“.

Projekt JunglandwirtInnen

Gegründet, um jungen Landwirtinnen und Landwirten eine Plattform zu bieten, ist das Projekt von BDL und DBV ein Dauerbrenner. Denn es geht um den Austausch von Meinungen und Erfahrungen, um neue Kontakte zu Gleichgesinnten und Impulse für die Arbeitskreisarbeit vor Ort - kurz: Es will die Vernetzung im jungen Berufsstand stärken. Das Projekt JunglandwirtInnen wird von der Landwirtschaftlichen Rentenbank unterstützt.