Der Newbie-Award 2021 geht nach Sachsen-Anhalt

Mit Bergbau-Rückständen in die Marktlücke

Artikel 02.08.2021
https://www.saline-food.de/

Salzpflanzen? Die noch dazu nicht am oder im Meer, sondern in der Magdeburger Gegend wachsen? „Mit diesem ungewöhnlichen Konzept für einen Neuanfang in der Landwirtschaft, haben die beiden jungen Männer uns echt verblüfft“, so Mara Walz, stellvertretende Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. Gemeinsam mit der Fachhochschule Südwestfalen und dem f3-Agrarportal farm.food.future hatte der BDL zum dritten und letzten Mal den Newbie-Award für innovative, agrarische Gründer:innen ausgeschrieben.

Beworben hatten sich auch Ken Dohrmann und Julian Engelmann. Der eine ist Landwirt und Agrarwissenschaftler, der andere hat sich auf Geowissenschaften und nachhaltige Problemlösungen spezialisiert. Zusammen sind sie das junge Unternehmen Grow Up Salicornia GbR, das sich vor gut einem Jahr mit ihrem ungewöhnlichen Gemüse auf den Markt gewagt hat. Sie haben die Jury des Newbie-Awards 2021 überzeugt: mit ihrer innovativen Idee, ihrem Tatendrang und Wissen, ihrem nachhaltigen Anbau, ihrer vielseitigen, gesunden Nischenkultur und dem darin schlummernden Potenzial. Herzlichen Glückwunsch.

„Die beiden haben mit Salicornia eine spannende Kulturpflanze entdeckt, die nicht nur viel ökonomische und ernährungsphysiologische Chancen hat. Das Unternehmen nutzt alte Gewächshausanlagen und geht mit dem Anbau auch ein großes Umweltproblem an“, stellt BDL-Vize und Jury-Mitglied Mara Walz fest. Täglich versalzen weltweit mehr als 2000 Hektar Ackerland. Dem greifen sie vor und nutzen für den Anbau ihrer auch als Meeresspargel bekannten Pflanzen Rückstände aus dem Salzbergbau und Sole. So arbeitet das junge Unternehmen nicht nur ressourcenschonend, sondern verwendet bislang ungenutzte Abfallprodukte. Mindestens genauso gut ist, dass sie vor Ort anfallen – beim Salzbergbau in der Magdeburger Gegend. „So werden neue regionale Wertschöpfungsketten geschaffen, wo sie niemand vermutet hat“, lobt Mara Walz. „Damit hat Grow Up Salicornia alles, was Newbie Award-Gewinner:innen brauchen: eine wirtschaftliche und originelle Geschäftsidee, mit der sie einen wichtigen Beitrag für die Umwelt leisten. Beispielhaft führen sie vor, dass Innovation nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem nachhaltig sein kann“, fasst die stellv. BDL-Bundesvorsitzende zusammen.

Aktuell läuft die ersten Kultivierungsperiode des Quellers im Gewächshaus. Die beiden jungen Männer wollen den Anbau ausweiten, so dass Salicornia auch auf versalzenen Ackerflächen gedeihen kann, und künftig nicht mehr aus Israel, Portugal oder Mexiko bezogen werden muss. Die Nachfrage der Gastronomiebetriebe kann dann regional bedient werden. Auch eine weitere Veredlung der salztoleranten Pflanze zum Gewürz bietet sich an. „Da ist noch Luft nach oben.  Wir freuen uns, wenn die Auszeichnung mit dem Newbie-Award 2021 Grow Up Salicornia hilft, regional angebauten Meeresspargel bekannter zu machen. Noch fristet das Wildgemüse ein Nischendasein, aber das kann sich ja ändern“, würdigt Mara Walz die frisch gekürten Preisträger. Simon Stork von der Fachhochschule Südwestfalen hatte den beiden den Newbie-Award in Magdeburg überreicht. Damit sind drei Newbie-Awards vergeben. Der Preis wird nicht erneut ausgeschrieben, weil das europäische Newbie-Projekt zum Jahresende ausläuft. Zu den Auswahlkriterien der Auszeichnung gehörten Innovationskraft und Erfolg der Geschäftsidee, die Leistungen des Unternehmens für Umwelt und Gesellschaft sowie der Umgang mit betrieblichen Herausforderungen.  

2019 wurde der Schäfer Michael Stücke aus Westfalen als erster Newbie-Award-Gewinner gekürt. Er vermarktet auf seinem Hof Fleisch, Textilien und Kosmetik aus Schafmilch. Es folgten Katrin Schütz und Christoph Willeke von Wagyu Sauerland im Jahr 2020. Das junge Unternehmerpaar nutzt gekonnt die Nische und züchtet nachhaltig japanische Wagyu-Rinder. Mehr Informationen: www.landjugend.de/projekte/newbie

Newbie
Newbie steht für new entrant network. Seit 2018 arbeiten zehn europäische Partner aus Forschung und Praxis an dem durch die Europäische Union geförderten Projekt Newbie, das sich wörtlich auch mit Neueinsteiger:in übersetzen lässt. Gemeinsam haben sie es sich zum Ziel gemacht, diese zu unterstützen. Denn Junglandwirt:innen stehen vor großen Herausforderungen. Dazu gehört der Zugang zu Land, Kapital, Märkten… Das Newbie-Netzwerk entwickelt Werkzeuge und gibt ihnen Informationen an die Hand, damit sie ihr Unternehmen erfolgreich aufbauen können. Damit sollen die ländlichen Räume in Europa auf lange Sicht erhalten und nachhaltig weiterentwickelt werden. Zu den Projektträgern gehören neben BDL und der Fachhochschule Südwestfalen, Universitäten aus Belgien und Slowenien, aus Portugal und den Niederlanden, Forschungsinstitute und Verbände aus Bulgarien, Großbritannien, Frankreich und Irland. 

f3 farm.food.future.
f3 ist ein journalistisches Agrarportal mit Netzwerk-Charakter. Auf f3.de werden täglich Meldungen, Beiträge und Reportagen zu Innovationen und Start-ups aus den „grünen" Bereichen veröffentlicht – aus Landwirtschaft, Ernährung, Forst und Energie. Die besten Geschichten werden zweimal im Jahr auch auf Papier gedruckt. f3 versteht sich als Netzwerk, das Menschen zusammenbringt, die Landwirtschaft modern weiterdenken und Lösungen entwickeln möchten.