#stattDLT

Landjugendtag mit Abstandsregeln

Artikel 10.06.2020

Segel setzen in Schleswig-Holstein

Ohne die Pandemie mit ihren Abstandsregeln hätte der 39. Deutsche Landjugendtag (DLT) am 12. Juni begonnen. Tausende junge Menschen aus der ganzen Republik hätten sich an dem zweiten Juniwochenende unter dem Motto „Segel setzen. Flagge zeigen.“ in Wacken getroffen: um Land und Leute kennenzulernen, Ideen für die Zukunft zu sammeln, alte und neue Bekannte zu treffen und vor allem um deutlich zu machen, dass Jugend in den ländlichen Räumen Zukunft hat. 

Um das Wochenende doch noch besonders und landjugendlich zu gestalten, brechen die ehrenamtlichen Organisatoren trotzdem gen Wacken auf und jede/r kann bei ihrem kleinen #DLT2020 dabei sein. Online. Am 13. Juni machen sich Johanna Ladiges und Hannes Bumann, Mitglieder des Landesvorstands, unter Beachtung aller Coronaschutzregeln auf den Weg und zeigen die schönsten Stellen ihres Heimatlandes. Zu Gast bei den Kreislandjugendverbänden müssen kleine Aufgaben erledigt werden. Überraschungen gibt's sicher auch jede Menge - außerdem Spaß, gute Laune und... einen improvisierten Mini-Landjugendtag auf norddeutsche Art, bei dem sich Schleswig-Holstein aus Landjugendsicht kennenlernen lässt. Wer dabei sein will, verfolgt die DLT-Storys aus dem Norden auf https://instagram.com/deutscher_landjugendtag

DLT – Was ist das eigentlich?

Den „Deutschen Landjugendtag“ gibt es seit 1950. Er gehört neben den Veranstaltungen auf der Grünen Woche zu den größten Events der Landjugend. Alle zwei Jahre von einem anderen Landesverband des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. ausgerichtet, treffen sich bei der Großveranstaltung tausende Landjugendliche, um Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen, um gemeinsam zu feiern, sich bei zahlreichen Exkursionen weiterzubilden und die gastgebende Region kennenzulernen. Deutsche Landjugendtage zeigen welche Vorteile der ländlichen Räume zu bieten hat. Das sollte auch das 39. Verbandstreffen zeigen, zu dessen Programm auch die Jugendveranstaltung mit politischen Gesprächen und einem eigens dafür geschriebenen Theaterstück gehört hätten.

Die letzten DLTs fanden in Fritzlar (2018), Tarmstedt (2016), Bad Dürkheim (2014), Trier (2011), Hohenlohe (2009), Kulmbach (2007), Wismar (2005), Ihringen (2003), Münster (2001) und Cottbus (1999) statt. Bereits 1993 stach der Landjugendverband unter der Flagge von Schleswig-Holstein in See. Für den DLT 2020 hatte der Landjugendverband Schleswig-Holstein schon lange vorher fast jede freie Minute für die Vorbereitung des bundesweiten Treffens genutzt. Sie hatten in allen BDL-Landesverbänden für den Landjugendtage geworben, sie hatten in Wacken das ideale DLT-Gelände entdeckt, Zelte besorgt, Speis und Trank bestellt, Veranstaltungsräume und Musik gebucht. Das Projektteam hatte auch Handyladestationen, den perfekten Speiseplan und das Ambiente im Blick. Gemeinsam mit ihren Gästen aus ganz Deutschland wollten sie beim 39. Deutschen Landjugendtag ihr Motto „Segel setzen. Flagge zeigen“ mit Leben erfüllen. 

Dann kam Corona, dann die bittere Absage, die den Landjugendverband Schleswig-Holstein in voller Fahrt erwischt hat. Aber jetzt gibt es den DLT online:

DLT-Online – Wie geht das eigentlich?

Johanna Ladiges und Hannes Bumann sind ehrenamtlich im Landesvorstand des Landjugendverbandes Schleswig-Holstein tätig. Seit einem Jahr leiten sie die Projektgruppe rund um den Deutschen Landjugendtag mit größtem Einsatz. Die Absage hat die 40 Kopf starke Gruppe sehr erschüttert. Doch Landjugend wäre nicht Landjugend, wenn sie nicht etwas anderes auf die Beine gestellt hätte.

Kurzerhand wurde umgeplant, denn deutschlandweit freuten sich die Landjugendlichen auf das Bundestreffen in Schleswig-Holstein. So manche Süddeutschen wähnten schon ihre Füße im kühlen Wattboden, bevor die Absage kam. Um doch noch Landjugend zu vernetzen, die Segel gen Wacken zu setzen und Flagge für die ländlichen Räume zu zeigen, starten die Projektverantwortlichen am morgigen Sonnabend, den 13. Juni, an der Ostküste in Grömitz. Über folgende Stationen mit kleinen Aufgaben der dort ansässigen Kreislandjugendverbände geht es von Ost nach West durchs schöne Schleswig-Holstein:

09:00 Uhr Grömitz

09:30 Uhr Bungsberg

10:45 Uhr Plonk/Feget asche

12:30 Uhr Kanalfähre Seestadt

13:50 Uhr Stadtpark Königswiesen

15:35 Uhr Uelvesbüll

17:05 Uhr Zwischenhalt in Dithmarschen

18:15 Uhr Milchtankstelle Hof Kühl in Frestedt

19:25 Uhr Wacken


Coronaschutz: Der Landjugendverband Schleswig-Holstein kann leider keine unangemeldeten Besucher zulassen. Gemäß der Landesverordnung des Landes Schleswig-Holsteins sind nur geladene Gäste zu den Veranstaltungen zugelassen. 

PS: Und nicht vergessen, selbst zu zeigen, was ihr #stattDLT macht. 

Auf zur DLT Tour